20200309_180320.jpg

Energiearbeit

„In der Medizin der Zukunft wird es darum gehen, 

die energetischen Schwingungen im Körper zu beeinflussen.“

- Dr. William Tiller, Nobelpreis der Physik


So entsteht wieder der Kontakt zu sich selbst, die Selbstheilungskräfte werden aktiviert und körperliche sowie seelische Veränderungen können angeregt werden.
 

Energiearbeit ist ein Oberbegriff für viele Methoden. Zu meinen Angeboten gehört hier insbesondere die Schulung der eigenen Wahrnehmung sowie das Lösen von Blockaden im energetischen System. Ziel ist hier das eigene innere Gleichgewicht zurück zu erlangen und die Selbstheilungskräfte wieder in Fluss zu bringen.

 

Oft fühlen wir uns ausgelaugt oder durcheinander und wissen gar nicht, warum. Wir können nicht gut schlafen, Gedanken drehen sich im Kreis, der Stresspegel steigt. Hinzu kommen biographische Ereignisse, die persönliche Lebenssituation und/oder Belastungen.

Jeglicher Stress, so die Lehren der alten Heilmethoden, hinterlässt eine Störung des Energieflusses, diese werden in unserem System/Körper gespeichert. Werden diese Störungen nicht bearbeitet, kann sich dies negativ auf unsere psychische oder psychische Gesundheit auswirken.

Die Arbeit mit dem körpereigenen Energiesystem ist immer spannend. Mit dem kinesiologischen Muskeltest oder dem Tensor ist es möglich sich auf die Suche nach den Ursachen von Verstimmungen und Blockaden zu begeben. Diese können durch das passende energetische Verfahren wie Quantenheilung, R.E.S.E.T, Rituale, Meditationen und Selbsthilfemethoden aufgelöst werden.

Energiearbeit ist eine Reise zu sich selbst, das Entdecken der eigenen Ressourcen und der eigenen Kraft: Neue Lebensenergie und Freude wird wieder spürbar. Die Selbstheilung kehrt zurück.
 

Wann ist Energiearbeit hilfreich:

  • Bei unerklärlichen Verstimmungen, Niedergeschlagenheit, Konzentrationsschwierigkeiten

  • Schlafstörungen

  • Bei dem Gefühl, sich nicht selbst zu sein, Selbstwertproblemen, Abgrenzungsschwierigkeiten

  • Bei Dauerstress, in schwierigen Lebensphasen, bei der Krisenbewältigung

  • Begleitend zu einer ärztlichen Behandlung bei chronischen Krankheiten und Burnout

  • Zur Stabilisierung nach traumatischen Ereignissen und in Umbruchphasen

  • Zur Selbstfindung und bei der persönlichen Entwicklung.